Menü

Gewinner 2016

Eine Jury aus Vertretern der Stadt Dresden, der IHK Dresden, der Wissenschaft und der Dresdner Kongressbranche hat die 68 eingereichten Bewerbungen anhand eines Kriterienkatalogs bewertet. Der mit 1000 Euro dotierte Award wurde in vier Kategorien vergeben, je nach Anzahl der Kongressteilnehmer. Seit 2004 haben mehr als 50 Preisträger den renommierten „Oscar“ der Kongressbranche entgegengenommen. 2016 wurde der Award in Kategorien nach Teilnehmergröße sowie in der Kategorie „Lebenswerk“ und „Sonderpreis der Dresdner Hotellerie“ vergeben.

Außerdem gab es den Sonderpreis der Dresdner Hotellerie sowie einen Preis für das Lebenswerk.

Zahlen, Daten, Fakten – die Bewerbungen 2016

  • 68 Bewerbungen
  • Mit 33.006 Teilnehmern
  • Davon 76% nationale und 24% internationale Teilnehmer
  • 46 Bewerbungen wurden direkt in / für Dresden entwickelt

Wir werden hier eine stabile Tagung für die Zukunft haben.

Prof. Dr. Klaus Pflugbeil, HTW Dresden, Gewinner 2016 für das Lebenswerk

And the „Oscar“ goes to – die Gewinner 2016

Kategorie 1 (bis 200 Teilnehmer):

Prof. Dr. rer. nat. habil. Steffen Hölldobler, TU Dresden/ Fakultät Informatik
10th ICCL Summer School 'Reasoning' mit integrierter 38th German Conference on Artificial Intelligence
 

Kategorie 2 (201 bis 500 Teilnehmer):

Prof. Dr. Werner Skrotzki, TU Dresden/ Institut für Strukturphysik
17th International Conference on Textures of Materials (ICOTOM-17)
 

Kategorie 3 (501 bis 1.000 Teilnehmer):

Prof. Dr.-Ing. Jürgen Weber, Dresdner Verein zur Förderung der Fluidtechnik e.V.
Internationales Fluidtechnisches Kolloquium                              
 

Kategorie 4 (über 1000 Teilnehmer):

Prof. Dr. Helmut Grubmüller, Deutsche Gesellschaft für Biophysik (DGfB) im Auftrag der European Biophysical Societies’ Association (EBSA)
10th European Biophysics Congress (EBSA 2015)         
 

Sonderpreis der Dresdner Hotellerie:

Stephan Labonté, VWR International GmbH/ Event Management Europe
European Sales Conference                         
 

Preis für das Lebenswerk:

Prof. Dr.-Ing. habil. Klaus Pflugbeil, Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, Fakultät Maschinenbau
Internationale Schienenfahrzeugtagung                                       
 

Wir werden auch in Zukunft alle 4 Jahre in Dresden sein.

Prof. Dr. Jürgen Weber, TU Dresden, Gewinner 2016 in der Kategorie 3