Menü

Rückblick Fit4Congress-Workshop "EventDesign" mit Gerrit Jessen

Event Design, was ist das denn? Und was hat Angeln mit Events zu tun? Keine Ahnung? Die Antworten darauf gab uns Event Design Experte und Coach Gerrit Jessen Ende Februar bei unserem Fit4Congress Intensivworkshop. 

von Nathalie Neider, Kongress- und Standortmarketing, 08.03.2019

1200x800 Gruppe 2

Der Workshop begann am Morgen mit einem großartigen Rundumblick über die Dächer von Dresden, vom Meetingraum des neuen The Student Hotel.

1200x800 Aussicht

Die offizielle Kennenlernrunde zu Beginn des Workshops offenbarte Organisationstalente, Vorantreiber und einige Exoten aber alle waren gleich gespannt auf den Tag.  Gerrit Jessen (Link: https://www.gecoman.de/) wird uns heute in die Welt des Eventdesigns einführen. Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung im Veranstaltungs-, Kongress- und Tagungsbereich ist er der offizielle Trainer und Berater für die Event Design Collective GmbH in Deutschland.

Was ist Event Design mit der Canvas Methode?

→ Video Event Canvas https://edco.global/germany/

Wie wendet man sie an? Das haben wir am 28.02. gelernt:

Wichtigste Erkenntnis zu Beginn des Workshops: Eventdesign findet vor der Planung und Konzeption statt und soll dabei helfen die eigene Veranstaltung auf die Bedürfnisse der Teilnehmer, aber auch wichtiger Stakeholder zuzuschneiden und eine ganzheitliche Strategie zu entwickeln.

Dann ging es ins Detail. Im ersten Schritt wurden wir in die professionelle Handhabung von Post-its eingeführt. Das klingt banal, ist aber als Tool für die Event Design Methode unerlässlich. Anhand „Der langen Nacht der Wissenschaften“ erklärte Gerrit Jessen dann den Prozess des Eventdesignens. Wir brainstormten, klebten Zettelchen, diskutierten und dokumentierten unsere Ergebnisse aus Sicht der jeweiligen Stakeholder bei der Veranstaltung. Also, was denkt er, wie handelt er und was sind seine Emotionen, Einstellungen, Bedürfnisse?

1200x300 Gerrit Jessen

In der zweiten Hälfte des Tages waren wir nun gefragt und sollten das neue Wissen an einem Fallbeispiel anwenden.

Die Aufgabe: Ein Brauer wollte seinem etwas ins Vergessen geratene Bier durch ein Event ein neues Image schaffen. Zwei Stakeholder wurden identifiziert und von jeweils einer Gruppe ausführlich bearbeitet.

1200x800 Gruppe 1

Nach zwei Stunden intensiven Brainstormings und spannender Diskussion konnten drei Event-Prototypen vorgestellt werden.

In der Praxis wäre dann versucht worden die Prototypen miteinander in Einklang zu bringen, um so die Bedürfnisse aller Stakeholder miteinander vereinbaren zu können und die Event-Strategie abzuleiten. Wir sahen stattdessen die Auflösung des Fallbeispiels als Video und konnten einige Parallelen zu unseren Ideen feststellen.

1200x800 Gruppe 3

Und jetzt die Belohnung: Der Workshop endete mit der Vergabe der Zertifikate, sodass sich nun alle Teilnehmer zertifizierte Eventdesigner nennen können.

1200x800 Gruppenfoto

Vielen Dank! Wir möchten uns noch einmal bei Gerrit Jessen für den interessanten und aufschlussreichen Tag bedanken, sowie beim Team von The Student Hotel für die leckere Versorgung und die Location.

Aber eine Frage bleibt noch offen: Was hat nun Angeln mit Eventdesign zu tun? Beim Angeln geht es darum, den richtigen Köder für den richtigen Fisch auszuwählen. Genauso sollte es bei einem Event laufen: Man muss den Teilnehmern die passenden Anreize bieten, damit diese einen Mehrwert aus der Veranstaltung ziehen.