Menü

Rückblick: IAA 2019 in Frankfurt/Main

11. September 2019

Dresden auf der Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) 

„New Mobility in Städten - Wunsch und Wirklichkeit“ 

Pressegespräch bei der IAA am 11. September 2019

 Welche Herausforderungen gibt es beim Aufbau einer 5G-Infrastruktur in unseren Städten? Was ist noch Wunsch und was bereits Wirklichkeit? Diese Frage diskutieren Mobilitäts- und Technologieexperten aus Dresden auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main, die sich mehr und mehr zu einem Forum für neue Mobilität wandelt. Dr. Robert Franke, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung und zugleich Leiter des Straßen- und Tiefbauamtes der Landeshauptstadt Dresden, diskutierte die Herausforderungen der Mobilitätswende aus kommunaler Sicht und stellte die Strategie der Landeshauptstadt vor, Dresden fit zu machen für die E-Mobilität und autonomes Fahren. Dr. Stanislav Mudriievskyi, Forscher am 5G Lab Germany und am Deutsche Telekom Chair for Communication Networks der TU Dresden stellte 5G-Anwendungsfälle vor, die in Dresden erarbeitet werden. Dr. Matthias Klude, Sales Account Manager Automotive bei Globalfoundries Dresden, sprach zu den vom Global Player Globalfoundries produzierten leistungsfähige Sensoren als Basis für eine schnelle und breitbandige Kommunikationsinfrastruktur in Großstädten.

(WeichertMehner)