Menü

Rückblick: Bürgerdialog “Unsere Universität im Herzen der Stadt! Wie die TU Dresden Exzellenzuniversität bleibt"

Gesprächsrunde im Rahmen des „Offenen Rathauses“ der Landeshauptstadt am 30. Juni 2018

1200x800 Bürgerdialog 2018 Foto Arvid Müller

Wie bleibt die TU Dresden Exzellenzuniversität? Und warum ist die Universität überhaupt wichtig für Dresden? Diese Fragen wurden bei einem Bürgerdialog im Rahmen des „Offenen Rathauses“ der Landeshauptstadt am 30. Juni 2018 im Plenarsaal des Neuen Rathauses diskutiert. Dresdnerinnen und Dresdner kamen dabei mit Oberbürgermeister Dirk Hilbert, dem Rektor der TU Dresden Prof. Hans Müller-Steinhagen sowie dem Kanuten, Olympiassieger und Träger des Silbernen Lorbeerblattes des Bundespräsidenten Tom Liebscher ins Gespräch. Die Moderation übernahm der Sportmoderator, ehemalige Gewichtheber und mehrfache Weltmeister Marc Huster. Der Bürgerdialog demonstrierte den Schulterschluss der TU Dresden, der Verwaltung der Landshaupstadt und den Dresderinnen und Dresdnern mit Blick auf das gemeinsame Ziel einer erneuten erfolgreichen Exzellenzbewerbung der TU Dresden. 

Dresdens Oberbürgermeister Hilbert betonte im Bürgerdialog, dass die Dresdnerinnen und Dresdner direkt von der Exzellenzuniversität Dresden profitierten, beispielsweise im Bereich der exzellenten medizinischen Versorgung und Forschung. Die Landeshauptstadt wirbt mit ihren „acht Gründen“ um Unterstützung der TU-Exzellenzbewerbung. Auf der neu eingerichteten Website dresden.de/exzellenz können sich die Bürgerinnen und Bürger über die exzellente Forschung in Dresden und den Bewerbungsprozess informieren. In kurzen Clips begründen Dresdner Persönlichkeiten, wie der der Sportdirektor der SG Dynamo Dresden Ralf Minge und der Medizinische Vorstand des Universitätsklinikums Car Gustav Carus Prof. Dr. med. D. Michael Albrecht  die Bedeutung der Exzellenzuniversität Dresden für die Stadt. Außerdem finden sich dort Videostatements von Bürgerinnen und Bürgern aus verschiedenen Bereichen der Gesellschaft, die erklären, weshalb die TU Dresden Exzellenzuniversität bleiben muss. 

Der Rektor der TU Dresden Müller-Steinhagen betonte im Bürgerdiaog mit Stolz den ungewöhnlich starken Zusammenhalt von Stadt und Universität in Dresden:

„In Dresden erzählt Ihnen sogar der Taxifahrer, was die TU besonders macht. Wir sind als TU Dresden mit unserem ganzen Herzen Teil dieser Stadt und hier zu Hause!“

Der Dresdner Kanute und Olympiasieger Tom Liebscher, der an der TU Dresden Verkehrsingenieurwesen studiert, stellte heraus, dass mit einer starken TU und insbesondere einem exzellenten Lehrangebot auch der Leistungssport in Dresden gestärkt werde. Es sei großartig für ihn, zu Hause trainieren und an der Exzellenzuniversität TU Dresden studieren zu können.

Die Exzellenzuniversität TU Dresden ist eine Universität mit großer Geschichte, internationaler Spitzenforschung und positiver Innovations- und Strahlkraft für die Stadt Dresden. Seit 2012 gehört sie zum Kreis der elf deutschen Exzellenzuniversitäten. Gerade ist sie mit sechs Anträgen für sog. Exzellenzcluster im Rennen der aktuellen Exzellenzbewerbung – und arbeitet derzeit mit voller Kraft auf das Ziel hin, auch künftig den Titel “Exzellenzuniversität” tragen zu dürfen.

eingestellt: 04. Juli 2018