© Special Olympics World Games Berlin 2023

Dresden wird Gastgeberstadt für die Special Olympic World Games 2023

27.01.2022 Vom 12. bis 15. Juni 2023 heißt Dresden Sportlerinnen und Sportler mit Behinderungen aus verschiedenen Nationen willkommen. Dresden gehört damit zu den 216 Host Towns für das größte kommunale Inklusionsprojekt in der Geschichte der Bundesrepublik. Das Sport-Event stiftet ein neues Miteinander und öffnet den Raum für Begegnungen weit über die Special Olympics World Games in Berlin hinaus.
Der Auftakt ist gemacht, die Entscheidungen sind getroffen. 216 Host Towns, 216 kommunale Projekte werden eine offene, vielfältige Gesellschaft prägen. Das größte kommunale Inklusionsprojekt in der Geschichte der Bundesrepublik stiftet ein neues Miteinander und öffnet den Raum für Begegnungen weit über die Special Olympics World Games Berlin 2023 (17. bis 25. Juni 2023) hinaus.

Vom 12. Bis 15. Juni 2023 heißt Dresden Sportlerinnen und Sportler mit Behinderungen aus verschiedenen Nationen willkommen. Wir freuen uns, dass wir die Landeshauptstadt bei der Bewerbung unterstützen konnten. Geplant ist ein buntes Programm sowie ein inklusives Begegnungsfest als Höhepunkt. Sportbürgermeister Dr. Peter Lames freut sich über die Zusage: „Wir werden unseren Gästen einen erlebnisreichen und gelungenen Aufenthalt bieten. Begegnung und Austausch zwischen Dresdnerinnen und Dresdnern und den Sportlerinnen und Sportlern aus aller Welt werden den inklusiven Gedanken im Sport weiter vorantreiben.“ Inklusion soll überall im Dresdner Sport umgesetzt und gelebt werden.

Die Delegationen lernen Land und Leute kennen. Aus der Nähe erfahren sie die regionalen Besonderheiten und Einzigartigkeiten in allen Bundesländern. So werden die Kommunen - Städte, Landkreise und Gemeinden - das Bild Deutschlands in der Welt formen.
Parallel zum Host Town Programm für die Special Olympics läuft die Bewerbung für das Projekt „LIVE – Lokal Inklusiv Verein(tes) Engagement“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Ziel ist die weitere Vernetzung von Dresdner Vereinen und Angeboten für Inklusion. Es sollen mindestens sieben weitere inklusive Sportangebote in Dresden entstehen und eine Netzwerk- und Beratungsstelle mit Beraterinnen und Beratern zum „inklusiven Sport in Dresden“ aufgebaut werden. Der Stadtsportbund Dresden, der Landessportbund Sachsen sowie verschiedene Vereine sollen einbezogen werden.

Wir freuen uns, dass wir die Veranstaltung gemeinsam mit dem SV Motor Mickten e. V., der Lebenshilfe Dresden e. V., NipB Dresden, VERSO gGmbH und mit dem Dresdner Schulsportverein unterstützen können.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.